social media

  1. Cat Content: So haben Katzenvideos das Social Web geprägt
    Das Video der Katze auf dem Staubsaugerroboter im Haifischkostüm haben Sie im Kopf? Sie kennen Grumpy Cat? Sie antworten auf Kommentare in sozialen Netzwerken mit einem Reaction-Gif auf der Giphy-Tastatur mit einer Katze? Dann sind sie hier richtig. Auch wenn Cat-Content und ähnlich niedrigschwelliger Content die Kommunikation in den sozialen Netzwerken geprägt hat, so sollte man nicht dem Trugschluss unterliegen, dass damit eine Bindung zum Nutzer aufgebaut wird.

  2. Wie Influencer Marketing zum großen Business wurde
    Ich hatte das Vergnügen auf der AllInfluencer Marketing Conference die Eröffnungsrede zu halten.

  3. Mit Powerpoint Facebook Videos erstellen
    Ich habe neulich mal eine Powerpoint Vorlage und Keynote Vorlage für Instagram Stories entworfen, die ich mit Euch teilen möchte.

  4. Instagram Live mit mehreren Kameras
    Live auf Instagram direkt aus dem TV-Übertragungswagen einer Sportveranstaltung. So hat der Prototyp stattgefunden.

  5. Mobile Reporting - Tipps für den Workflow und Equipment
    Jeder kann heute quasi von überall aus live auf Sendung gehen. Sitzen die Workflows als ständige Trockenübung steht dem Mobile Reporting in herausragender Qualität nichts mehr im Weg.

  6. YouTube, Twitch und Facebook Live nur noch mit Rundfunklizenz
    Droht Streamern bei YouTube und Twitch das Aus?

  7. Facebook Live mit Pushnotification für Fans
    So bekommen Facebook Fans auch eine Push-Benachrichtigung, bevor ihr live auf Facebook sendet.

  8. So geht Facebook Live Video mit dem Computer und externen Kameras
    Facebook Live Video geht auch mit mehreren Kameras und man kann auch Videos von der Festplatte als Live-Videos senden.

  9. Checkliste zur Content Strategie
    Mit dem passenden Content können Marken in den sozialen Netzwerken und eigenen Online-Angeboten auch die Kundenbindung steigern, Kundenzufriedenheit messen und verbessern oder neue Leads auf anderen Kanälen generieren. 

  10. Warum ich keine Likes zähle...
    Marken wollen zu Medienunternehmen werden und ihre Reichweite selbst steuern. Das ist gut und richtig. Beim Zählen von Facebook Fans, Twitter-Followern und YouTube Abonnenten vergessen sie aber, dass Reichweite kein Selbstzweck ist. Medienunternehmen stecken genau in diesem Dilemma, dass sie bei schwächelnden Werbemärkten ihre Reichweite nicht selbst monetarisieren können. Marken sollten nicht denselben Fehler machen und followergeil beim Zählen ihrer Likes aufhören.

  11. Storytelling mit Gif-Bildern
    Animierte GIF-Bilder, 6-Sekunden Vines und 15-sekündige Instagram Videos erobern das Web und unsere Smartphones. Nachrichten, Sportereignisse oder Werbung sind förmlich auf Speed. Vom Mini-Video über Stop-Motion bis hin zu kleinen Kunstwerken – warum erobern Hochformat-Clips die Sozialen Netzwerke? Wer oder was steckt hinter der Renaissance der Video-Loops und was macht anspruchsvolles Storytelling im Zeitraffer eigentlich aus?

  12. Wie machen wir Film und Fernsehen im Jahr 2020?
    Wie machen wir Film und Fernsehen im Jahr 2020? Wo liegt das Geschäft? Welche Produktions- und Distributionswege werden wir nutzen? Diese Fragen stelle ich Florian Hager von Arte, Claus Strunz von Axel Springer und Christian Meinberger von ProSiebenSat.1.

  13. Social TV & Smart TV - Wo brennt das Lagerfeuer?
    Der Fernseher galt als das moderne Lagerfeuer, vor dem man sich versammelte: ein Gerät im Wohnzimmer, mit einer übersichtlichen Fernbedienung und einer Reihe von Sendern. Davon bleibt mit Smart-TV und Social TV nicht mehr viel übrig.

  14. Let's play
    Let´s Player sind die Stars bei Youtube. Ihre Kanäle haben mehr Reichweite als manche Fernsehsendung. Ihr Erfolgsrezept - Sie filmen sich dabei, wie sie Videogames spielen und kommentieren. Welche Rolle spielt Let´s Play für die TV-Industrie, die Popkultur, das Urheberrecht und den Journalismus?

  15. Facebook kann gar nicht alt genug werden
    Ich lese in den letzten Tagen immer, wie uncool Facebook für Jugendliche geworden ist. Höre, dass dem Netzwerk die jugen Nutzer davon laufen oder dem Netzwerk sogar der Tod durch Überalterung droht. Meiner Meinung nach ist das absoluter Unfug - aus mehreren Gründen.

  16. Die Fehler der VZ-Netzwerke und die Zukunft von Xing
    StudiVZ und Schüler VZ sind Geschichte. Der Trend zur Irrelevanz in der Social Media Landschaft war lange abzusehen. Der Tod war dabei von Anfang vorprogrammiert. Mit dem Einstieg des Holzbring-Verlags war er manifestiert. Der Autor Andreas Rickmann hat mich gefragt, welche Fehler die VZ-Netzwerke gemacht haben und ob sich diese Fehler bei Xing wiederholen könnten.

  17. Mobiles TV Studio für Facebook Live und YouTube Livestreaming
    ich habe für Euch einen Backstage-Blick in die Isarrunde. Hier könnt ihr sehen, wie wir live mit mehreren Kameras live senden

  18. Meine Woche bei Munich Loves U
    Gemeinsam mit Carline Mohr stecke ich diese Woche hinter dem Twitter-Account MunichLovesU. Das Projekt könnte man als einen Twitterstaffellauf bezeichnen. Punkt 0 Uhr jeden Sonntag wechselt der Twitteraccount den Besitzer. Ab dann twittert wer anders aus einem ganz persönlichen Blickwinkel aus oder über die Stadt München. 

  19. Freunde und Algorithmen bestimmen meinen Medienkonsum
    Das ist die Chance für Journalisten: Wenn sie meine Filterbubble durchbrechen, können sie mich überraschen, informieren und durch den Tag begleiten. Doch dazu müssen sie ihren Workflow verändern und aktiv zu einem Teil sozialer Netze werden.

  20. Was mache ich, wenn mich der Chef als Freund hinzufügen will?
    Diese Frage lässt sich unter anderem mit einem Blick in die Privatsphäreneinstellungen beantworten. Sind die Einstellungen richtig gesetzt, spricht nichts gegen die Anfrage. Stimmt das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber dann auch nicht.

  21. Wie Journalisten soziale Netzwerke nutzen sollten
    Im Vorfeld des European Newspaper Congress hat mich Martin Langeder für das Branchenmagazin, Österreichischer Journalist interviewt, welche Rolle soziale Netzwerke im Redaktionsalltag und in der die künftigen Infrastruktur der Verlage spielen.

  22. Zukunft des Rundfunks im Web
    ich moderiere dazu eine Podiumsdiskussion auf den Medientagen München. Mit dabei: Jörg Blumtritt, Martin Gebrande, Christoph Keese, David Schürger, Rainer Tief und Sebastian Wolters.

  23. Die Goldenen Regeln für Podcaster
    Ich habe neulich beim Barcamp München und beim Barcamp Berlin ein wenig aus dem Nähkästchen eines Podcasters und Radiomachers geplaudert.