Michael Praetorius

Michael Praetorius, geboren 1978 in München ist Publizist, Berater und Unternehmer.
Zu seinen Spezialgebieten gehören digitale Medienkonzepte und die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. Zu seinen Auftraggebern gehören Verlage, Fernseh- und Radiosender, Videospielepublisher, Agenturen und Behörden.

Michael Praetorius bloggt auf dieser Website und moderiert mehrere YouTube Formate.

Trivia: Praetorius ist verwandt mit dem gleichnamigen Renaissance- und Barock-Komponisten, wenn auch leider selbst völlig unmusikalisch.

Zuletzt irgendwo im Netz gepostet


Zum 1. Mal kein iPhone DayOne bestellt. Das 7er hat nix, was mich begeistert und das Plus ist zu groß. Außerdem liebe ich meine Bose Kopfh.

2

von praetorius
vor 5 Monaten
via twitter Twitter

@Mellcolm steht noch auf der nottodo-liste


von praetorius
vor 5 Monaten
via twitter Twitter

The great Apple Plug #AppleEvent https://t.co/7XCYS9cTWx

9

von praetorius
vor 5 Monaten
via twitter Twitter

Will ist blend? #AppleKeynote


von praetorius
vor 5 Monaten
via twitter Twitter

@airberlin eine Pushnotification einer App ist für Benachrichtigungen zu einer gebuchten Reise, nicht für Werbung. #appgelöscht.


von praetorius
vor 5 Monaten
via twitter Twitter

@kaifischer ich lachte hart.


von praetorius
vor 5 Monaten
via twitter Twitter
Stefan Praetorius

von Michael Praetorius
vor 7 Monaten
via flickr Flickr
Stefan Praetorius

von Michael Praetorius
vor 7 Monaten
via flickr Flickr
Stefan Praetorius

von Michael Praetorius
vor 7 Monaten
via flickr Flickr

Neulich gedacht oder erlebt und aufgeschrieben:


Was künftig im Fernsehen läuft

Kreativ Lounge im MIZ Babelsberg

Heute beginnt das Call for Papers für Innovative TV-Formatentwickler beim MIZ in Babelsberg. Wenn ihr Ideen für Talksendungen, TV-Sows, Dokumentationen, oder andere non-fiktionale Formate habt, ist das Eure Chance. Wenn Eure Idee gewinnt, winken Euch 10.000 Fördergeld, ein Stipendium an der Entertainment Masterclass und professionelle Coachings.

Michael Praetorius 28.02.2014
Tags: tv-formate

weiter lesen

Local Web Conference 2014

Boom der ortsbezogenen Dienste - Chancen für lokale Medien und Handel

Location ist dieses Jahr der heiße Scheiss, wirklich, hat Nico Lumma in seiner Keynote gesagt, die er hier noch mal als komplettes Manuskript verblogt hat. Damit hat er mir und vielen Referenten aus der Seele gesprochen...

Michael Praetorius 05.02.2014
Tags: local web conference

weiter lesen

Objektorientierter Journalismus

Forum Lokaljournalismus 2014

Algorithmen verändern unser Medienverhalten. Aus dem Echtzeitweb ist längst ein Predictive-Web geworden. Verlage und Medienschaffende müssen lernen, Zahlen, Analysen und Wirkungsweisen zu interpretieren und das analoge Produkt zu vergessen. Ich habe auf dem Forum Lokaljournalismus mal versucht zu erklären, was BigData, elektrische Zahnbürsten, Glühbirnen und Google Glass mit dem Geschäftsmodell von Verlagen zu tun haben.

Michael Praetorius 03.02.2014
Tags: journalismus

weiter lesen

Obdachlose Hotspots

Obdachlosenzeitschriften im Medienwandel

Obdachlose verkaufen heute Obdachlosenzeitschriften, doch sind sie nicht auch vom Medienwandel betroffen, wenn Print stirbt? Wie könnte die Transformation des Geschäftsmodells “Obdachlosenzeitschrift” aussehen? Ich laufe seit einiger Zeit mit einer Idee im Kopf spazieren, die ich mal als Pilotmodell zu einer Konferenz geshen habe: Obdachlose Hotspots. Statt einer Zeitschrift geben uns Obdachlose ihr Internet.

Michael Praetorius 07.12.2013
Tags: hotspot, obdachlos, public wifi, wlan

weiter lesen

Hipster Holiday

Spotify Playlist für die Weihnachtszeit

Hipper die Glocken nie klingen. Hier kommt meine Weihnachtsplaylist für Euch. Jetzt zieht ihr Euch noch eine schicke Strickmütze über den Kopf und tragt dazu einen bunten Punkteschal und eine schöne Strumpfhose und übergroße Kopfhörer von Urban Outfitters oder so. Schöne Weihnachtszeit!

Michael Praetorius 25.11.2013
Tags: weihnachten

weiter lesen

Wie machen wir Film und Fernsehen im Jahr 2020?

Innovationskonferenz in Babelsberg - CHANGING THE PICTURE

Wie machen wir Film und Fernsehen im Jahr 2020? Wo liegt das Geschäft? Welche Produktions- und Distributionswege werden wir nutzen? Diese Fragen stelle ich Florian Hager von Arte, Claus Strunz von Axel Springer und Christian Meinberger von ProSiebenSat.1.

Michael Praetorius 14.11.2013
Tags: digital, fernsehen, film

weiter lesen