Michael Praetorius

Michael Praetorius, geboren 1978 in München ist Publizist, Berater und Unternehmer.
Zu seinen Spezialgebieten gehören digitale Medienkonzepte und die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. Zu seinen Auftraggebern gehören Verlage, Fernseh- und Radiosender, Videospielepublisher, Agenturen und Behörden.

Michael Praetorius bloggt auf dieser Website und moderiert mehrere YouTube Formate.

Trivia: Praetorius ist verwandt mit dem gleichnamigen Renaissance- und Barock-Komponisten, wenn auch leider selbst völlig unmusikalisch.

Neulich gedacht oder erlebt und aufgeschrieben:


Angst vor dem Internet (der Dinge)

Utopie oder Dystopie einer vernetzten Welt

„Dinge“ steuern künftig die reale Welt. Ist das eine Erleichterung des Lebens oder totale Überwachung? Was bedeutet die Datenspeicherung für die Netzpolitik und den Datenschutz in Deutschland?

Michael Praetorius 14.10.2014

weiter lesen

Warum ich keine Likes zähle...

Reichweite ist kein Selbstzweck

Marken wollen zu Medienunternehmen werden und ihre Reichweite selbst steuern. Das ist gut und richtig. Beim Zählen von Facebook Fans, Twitter-Followern und YouTube Abonnenten vergessen sie aber, dass Reichweite kein Selbstzweck ist. Medienunternehmen stecken genau in diesem Dilemma, dass sie bei schwächelnden Werbemärkten ihre Reichweite nicht selbst monetarisieren können. Marken sollten nicht denselben Fehler machen und followergeil beim Zählen ihrer Likes aufhören.

Michael Praetorius 07.10.2014

weiter lesen

Auf dem TV Hackday `14 in Berlin versuchen wir das lineare Fernsehen mit seiner “Lean backward” Haltung in die Mediatheken zurückzubringen. In unserem Konzept wollen wir eine übergreifende Mediathek bauen, in der der Nutzer über ein kontinuierliches Ausschlusskriterium sein Programm personalisieren kann, ohne vorher Präferenzen festlegen zu müssen. In der einfachsten Lösung ist diese App oder Website ein Playbutton, ein Zap (Skip)-Button und ein “Nie wieder” Button.

Michael Praetorius 20.09.2014

weiter lesen

Storytelling im Zeitraffer

Vine, Instagram & Gif-Bilder

Animierte GIF-Bilder, 6-Sekunden Vines und 15-sekündige Instagram Videos erobern das Web und unsere Smartphones. Nachrichten, Sportereignisse oder Werbung sind förmlich auf Speed. Vom Mini-Video über Stop-Motion bis hin zu kleinen Kunstwerken – warum erobern Hochformat-Clips die Sozialen Netzwerke? Wer oder was steckt hinter der Renaissance der Video-Loops und was macht anspruchsvolles Storytelling im Zeitraffer eigentlich aus?

Michael Praetorius 14.08.2014
Tags: gif, instagram, vine

weiter lesen

Die Stimme von Super Mario

Vorfreude auf Mario Kart 8

Charles Martinet ist nicht nur die Stimme von Mario, sondern spricht auch sämtliche anderen Figuren aus der Super Mario Welt. Wer sich heute das neue Mario Kart 8 für die Nintendo WiiU herunterlädt, wird Charles hören - oder in diesem Interview, das ich mit Charles im Sommer 2008 geführt und zur Vorfreude auf Mario Kart 8 ausgegraben habe.

Michael Praetorius 30.05.2014
Tags: Mario, Nintendo

weiter lesen

Grenzenloses Fernsehen

re:publica 2014 Innovationsspace

TV-Innovationen kennen keine Grenzen – weder die des Mediums noch die eines Landes. In dieser offenen Debatte auf der re:publica 2014 geht es um Ausblicke und Thesen zu innovativen Formaten und Trends auf verschiedenen Ebenen. 

 
 
Michael Praetorius 10.05.2014
Tags: fernsehen, miz babelberg, re-publica, rp14

weiter lesen