Michael Praetorius

Michael Praetorius, geboren 1978 in München ist Publizist, Berater und Unternehmer.
Zu seinen Spezialgebieten gehören digitale Medienkonzepte und die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. Zu seinen Auftraggebern gehören Verlage, Fernseh- und Radiosender, Videospielepublisher, Agenturen und Behörden.

Michael Praetorius bloggt auf dieser Website und moderiert mehrere YouTube Formate.

Trivia: Praetorius ist verwandt mit dem gleichnamigen Renaissance- und Barock-Komponisten, wenn auch leider selbst völlig unmusikalisch.

Neulich gedacht oder erlebt und aufgeschrieben:


Obdachlose Hotspots

Obdachlosenzeitschriften im Medienwandel

Obdachlose verkaufen heute Obdachlosenzeitschriften, doch sind sie nicht auch vom Medienwandel betroffen, wenn Print stirbt? Wie könnte die Transformation des Geschäftsmodells “Obdachlosenzeitschrift” aussehen? Ich laufe seit einiger Zeit mit einer Idee im Kopf spazieren, die ich mal als Pilotmodell zu einer Konferenz geshen habe: Obdachlose Hotspots. Statt einer Zeitschrift geben uns Obdachlose ihr Internet.

Michael Praetorius 07.12.2013
Tags: hotspot, obdachlos, public wifi, wlan

weiter lesen

Hipster Holiday

Spotify Playlist für die Weihnachtszeit

Hipper die Glocken nie klingen. Hier kommt meine Weihnachtsplaylist für Euch. Jetzt zieht ihr Euch noch eine schicke Strickmütze über den Kopf und tragt dazu einen bunten Punkteschal und eine schöne Strumpfhose und übergroße Kopfhörer von Urban Outfitters oder so. Schöne Weihnachtszeit!

Michael Praetorius 25.11.2013
Tags: weihnachten

weiter lesen

Wie machen wir Film und Fernsehen im Jahr 2020?

Innovationskonferenz in Babelsberg - CHANGING THE PICTURE

Wie machen wir Film und Fernsehen im Jahr 2020? Wo liegt das Geschäft? Welche Produktions- und Distributionswege werden wir nutzen? Diese Fragen stelle ich Florian Hager von Arte, Claus Strunz von Axel Springer und Christian Meinberger von ProSiebenSat.1.

Michael Praetorius 14.11.2013
Tags: digital, fernsehen, film

weiter lesen

Verschenktes Genom

individualisierte Medizin

Für knapp 100 Euro entschlüsselt das US-Unternehmen 23andMe das eigene Erbgut, das Genom. Kunden müssen dazu nur eine Speichelprobe einsenden. Der Journalist Richard Gutjahr hat dies getan und heute seine persönlichsten Daten, sein eigenes Erbgut, zum kostenlosen Download für jeden ins Internet gestellt. Richard Gutjahr protestiert damit gegen den Spionage-Skandal der NSA.

Michael Praetorius 07.11.2013
Tags: genom, individuelle Medizin

weiter lesen

Der Fernseher galt als das moderne Lagerfeuer, vor dem man sich versammelte: ein Gerät im Wohnzimmer, mit einer übersichtlichen Fernbedienung und einer Reihe von Sendern. Davon bleibt mit Smart-TV und Social TV nicht mehr viel übrig.

Michael Praetorius 16.10.2013
Tags: magine, nintendo wiiU, rundfunk, social tv, Tape.tv, watchever, xbox one

weiter lesen

Wenn Silvernerds mir einen Instragram Kuchen backen

Ein Danke per Slow-Motion Unboxing-Video und Blogpost

Heute kam das Express-Paket. Ilse Mohr hat auf einem meiner Tweets geantwortet. Nicht per Twitter, sondern mit einem Kuchen.

Michael Praetorius 11.10.2013
Tags: Comedy

weiter lesen