Kommt die große Regulierungskeule?

YouTube, Twitch und Facebook Live nur noch mit Rundfunklizenz

Michael Praetorius vor 10 Monaten

YouTube und Twitch nur noch mit Lizenz?

Vielleicht, vielleicht auch nicht, ich habe seit vielen Jahren eine Rundfunklizenz und habe das juristisch mal für Euch druchgespielt. Das ist ehrlich gesagt kein Drama, aber ordentlich Papierkram. 
 
Die Diskussion ist uralt, nur sind langsam die Landesmedienanstalten in Deutschland auf den Dornröschenschlaf aufgewacht, außerdem gibt es genügend Beispiele von YouTubern, die sich beim Thema Schleichwerbung nicht an die Spielregeln halten und viele junge Menschen total verblenden, was eine Trennung von Inhalt und Werbung angeht. Da das schlicht und ergreifend verboten ist, kommt eben jetzt die Regulierungskeule. Wer sagt, er sei die neue Generation TV muss halt auch mit denselben Spielregeln spielen. Nur mal so meine Meinung.
 
Wer mit Lizenz streamt, hat aber nicht nur Pflichten, wie z.B. Jugendschutz und die klare Trennung von Inhalt und Werbung (beides sollte für Streamer selbstverständlich sein), sondern auch jede Menge Rechte: in Deutschland gibt es eine Rundfunkprivileg im Grundgesetz. Wie ihr um Rechte kämpft ist Auslegungssache - wie bei jedem Gesetz, aber zumindest habt ihr juristisch mehr in der Hand als eine Mail an den Support der jeweiligen Plattform.

Über den Autor:

Michael Praetorius

Michael Praetorius, geboren 1978 in München ist Publizist, Berater und Unternehmer.
Gemeinsam mit seinem Auftraggebern entwickelt Praetorius digitale Medienkonzepte, Vermarktungsmodelle und digitale Geschäftsmodelle.

Zudem unterrichtet Michael Praetorius als Dozent für Journalismus, Medienmanagement, Online-Marketing und Social Media bei unterschiedlichen Bildungseinrichtungen. An der Bayerischen Akademie für Werbung war Michael Praetorius bis 2016 Fachbeirat für Digital Media Management und Lehrgangsleiter für Digitalmarketing. Zudem ist Michael Praetorius langjähriger TV- und Hörfunkjournalist. Bei Antenne Bayern leitete Michael Praetorius die Online- und New Business-Abteilung und war als Chef vom Dienst und Sprecher in den Nachrichten zu hören.

Heute publiziert Michael Praetorius auf dieser Website und in mehreren Social Media Formaten bzw. YouTube Kanälen - darunter  die Münchner Isarrunde und die Kreativ Lounge des MIZ Babelsberg

 


Kommentare