Neue innovative Live-Formate im TV

re-publica 2015

Wir haben auf der re-publica 2015 im Innovationspace des MIZ über künftige Formate des Journalismus gesprochen. Gleich mal zum Titel, ich glaube die Antwort bliebe ich euch schuldig, aber die Ansätze meiner Gäste in der Kreativlounge auf der re-publica sind interessant - vor allem die Zusammensetzung der Runde:

Bettina Brinkmann ist TV-Chefin der European Broadcasting Union (EBU), kennt man vom Eurovion Song Contest, Ernst Feiler ist Technologie-Chef der UFA Serial Drama und kennt die Produktionsabläufe von GZSZ und DSDS aus dem FF, Friedrich Küppersbusch ist nicht nur mein Lieblingskolumnist auf RadioEins, sondern auch Fernsehproduzent (z.B: Sandra Maischberger) und Ralf Müller-Schmidt ist Leiter von DRadio Wissen.

Über das MIZ-Formatfestival 2015:


Das MIZ-Formatfestival 2015 prämiert journalistische Formatideen zwischen TV, Radio und Onlinemedien in einem viermonatigen Entwicklungsprozess. Die Bewerbungsphase beginnt am 6. Mai und endet am 28. Juni 2015.

Pitchen.

Das MIZ-Formatfestival richtet sich an JournlistInnen, HackerInnen, Transmedia-StorytellerInnen, Format-StrategInnen, ProduzentInnen, KonzepterInnen und RundfunkrevoluzzerInnen. Überzeugen Sie die Jury und verwirklichen Sie anschließend Ihre Idee!

Aus allen Einreichungen werden am 28. Juli 2015 beim Roundtable fünf Projektideen für die Teilnahme am Formatfestival ausgewählt. Bewerben Sie sich vom 6. Mai bis zum 28. Juni 2014.

Entwickeln.

Der anschließende Protothon bietet den fünf finalen Projektteams vom 4. bis 5. August 2015 die Möglichkeit mit erfahrenen Programmieren repräsentative Prototypen aus ihren Formatkonzepten zu entwickeln.

Um den Entwicklungsprozess weiter voran zu treiben, erhalten die Projekte vom 31. August bis 1. September 2015 bedarfsorientierte Coachings und während des gesamten Entwicklungsprozesses bei der Format-Sprechstunde konstruktives Feedback. 

Gewinnen.

Die finalen Prototypen und ausgearbeiteten Formatkonzepte reichen die TeilnehmerInnen bis zum 11. Oktober 2015 bei der Auswahlkommission ein.

Im Rahmen der öffentlichen Abschlußveranstaltung am 19. November 2015 prämiert die Jury im MIZ-Babelsberg das stärkste journalistische Konzept mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und bietet die Option auf eine MIZ-Innovationsförderung. 
Die fünf besten Projekte erhalten zudem die Möglichkeit, ihre Formatpiloten, im Rahmen des von der European Broadcasting Union veranstalteten Eurovision Creative Forums vor internationalem Fachpublikum zu präsentieren.

 

Die JurorInnen des MIZ-Formatfestivals sind:

Die Auswahlkommission des MIZ-Formatfestivals setzt sich zusammen aus erfahrenen SendervertreterInnen, ProduzentInnen, FormatentwicklerInnen und VertreterInnen von Produktionsfirmen mit internationalem Wirkungskreis. 

Christian Beetz
Geschäftsführer, gebrueder beetz filmproduktion

Dr. Bettina Brinkmann
Head of TV, European Broadcasting Union

Ernst Feiler
Head of Technology, UFA SERIAL DRAMA

Friedrich Küppersbusch
Geschäftsführer, probono fernsehproduktion

Kay Meseberg
Chef d'Edition der Plattform ARTE Future, 
Mitglied im Redaktionskomitee SQUARE

Dr. Ralf Müller-Schmid
Leiter, DRadio Wissen

Petra Schmitz
Programmkoordination ZAP & Programmentwicklung FS, rbb Fernsehen

Simon Sturm
Programmbereich Internet, Westdeutscher Rundfunk

Panagiotis Trakaliaridis
strategische Programmentwicklung, ZDF

Julius Tröger
Leiter des Interaktiv-Teams, Berliner Morgenpost

Thomas Wallner
Gründer und Inhaber, DEEP Inc.

So könnt ihr euch für das Formatfestival bewerben:

Bei Fragen zum Formatfestival oder zum Bewerbungsverfahren kontaktiert Sophie Hausig und Susanne Schlüter, per E-Mail an format@miz-babelsberg.de oder telefonisch unter +49 331. 58 56 58-88.